MOSAIQUES DIAGNOSTICS

Mosaiques Diagnostics ist eine führende Forschungseinrichtung in klinischer Proteomik und CE-MS Analyse. Derzeit verfügt sie über die fortschrittlichste Technologie zur Identifizierung krankheitsspezifischer Polypeptid-Biomarker in Körperflüssigkeiten. Die Einrichtung hat ihre eigene Analyse-Hardware und Softwarelösung zur Datenauswertung entwickelt. Sie verfügt über eine einzigartige Datenbank für Peptide in Körperflüssigkeiten, die aus bislang mehr als 20.000 Proben und Aussagen über deren Relevanz zu verschiedenen alterstypischen Krankheiten enthält. Mosaiques Diagnostics hat mehr als 120 Veröffentlichungen in referierten wissenschaftlichen Fachzeitschriften zu den von ihr entwickelten Technologien publiziert und mehr als 100 Patentanmeldungen am Laufen.

Mosaiques Diagnostics liefert im Rahmen von sysVASC peptidomische Datensätze und Analysen breiter, bevölkerungsbezogener Probandendaten-Kohorten sowie bioinformatische und statistische Lösungen für hochdimensionale Datenauswertungen. Des Weiteren widmet sich die Einrichtung den Verwertungs- und Verbreitungsstrategien des Projekts.

 

mischak

© biolution GmbH

Dr. Dr. med. Harald Mischak

Prof. Dr. Dr. Harald Mischak gründete 2002 die Mosaiques Diagnostics and Therapeutics AG mit dem Ziel krankheitsspezifische Polypeptide zu identifizieren. Er hat zur Zeit einen Lehrstuhl in der Abteilung für Nephrologie an der Medizinischen Hochschule Hannover inne und ist wissenschaftlicher Direktor und Geschäftsführer von Mosaiques Diagnostics. Prof. Harald Mischak ist einer der weltweit führenden Experten im Bereich der Proteomen-Forschung und angewandter Systembiologie mit mehr als 200 peer-reviewed Publikationen.

CONTACT

WEB:mosaiques-diagnostics.com
EMAIL: mischak@mosaiques-diagnostics.com

1 Zimmerli, L.U., et al. (2008). Urinary proteomics biomarkers on coronary artery disease. Mol Cell Proteomics 7, 290-298.
http://www.mcponline.org/content/7/2/290

2 Delles, C., et al. (2010). Urinary proteomic diagnosis of coronary artery disease: identification and clinical validation in 623 individuals. J. Hypertens. 28, 2316-2322.
http://journals.lww.com/jhypertension/pages/articleviewer.aspx?year=2010&issue=11000&article=00020&type=abstract

3 von zur Muhlen, C., et al. (2012). Urine Proteome Analysis Reflects Atherosclerotic Disease in an ApoE-/- Mouse Model and Allows the Discovery of New Candidate Biomarkers in Mouse and Human Atherosclerosis. Mot Cell Proteomics. 11, M111.013847.
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3394942/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen