TECHNOLOGIETRANSFER

Das sysVASC Konsortium zielt darauf ab, die erhaltenen Ergebnisse über die Lebensdauer des Projektes hinaus durch Arzneimittelentwicklung mit Interessensgruppen zu nutzen. Das Konsortium wurde dermaßen gebildet, dass ein vollständiges und effizientes Medikamentenforschungsprogramm möglich ist. Die sysVASC Ergebnisse gründen sich auf der Unternehmensstrategie der teilnehmenden KMU, damit das entwickelte Know-how wirtschaftlich genutzt und das so erhaltene geistige Eigentum (IP) nahtlos umgesetzt werden kann. Diese Vorgehensweise soll den gesellschaftlichen Nutzen durch die Übertragung angewandter Gesundheitsforschung auf medizinische Anwendungen gewährleisten.

Biocrates vermarktet derzeit bereits etliche gezielte Metabolom-Analysen für das metabolomische Syndrom, Diabetes, chronische Nierenerkrankungen und für psychologische Persönlichkeitsstörungen. Im Rahmen von sysVASC zielt Biocrates Life Sciences darauf ab neue Informationen zu sammeln, mit denen schon existierende Produkte und/oder Protokolle für gezielte Metabolomik und für kardiovaskuläre Indikationen ausgebaut werden können. Vielversprechende Wirkstoffe werden anschließend auf eine mögliche Aufnahme in den Biocrates Business-Plan und auf einen potenziellen Ausbau des Unternehmensportfolios hin untersucht.

Eagle Genomics bietet wertvolle ausgelagerte, bioinformatische Lösungen an und hat bisher erfolgreich effiziente und skalierbare Genomik Analyse-Arbeitsabläufe entwickelt. Dabei basiert sich das Unternehmen sowohl auf kommerzielle als auch Open-Source-Software. Im Rahmen von sysVASC rechnet Eagle Genomics damit, geläufige Datenanalysen ausweiten und seinen Kunden im Bereich der Biowissenschaften anbieten zu können. Diese neue Expertise könnte auch den schon existierenden Kundenstamm interessieren, einschließlich Pharma- und Biotech-Unternehmen, aber auch Kunden in den Bereichen Pflanzenzucht, Tiergesundheit und Verbrauchsgüter.

Der Forschungsschwerpunkt von Mosaiques liegt auf der Anwendung von proteomischen Urin-Biomarkern für eine Früherkennung verschiedener Erkrankungen sowie auf der Entwicklung und Vermarktung von Biomarkern und Proteom-Diensten für präklinische und klinische Studien. Erweist sich das Projekt als erfolgreich, kann es einerseits perfekt als Auslage für die Verwendung von Omiks-Technologien bei der Auswahl therapeutischer Zielmoleküle dienen und andererseits die Vermarktung von Biomarkern an interessierte Entwickler und Pharmaunternehmen signifikant vereinfachen.

ServiceXS ist ein Genomik-Dienstleister, der sein Dienstleistungsportfolio ständig aktualisiert und ausbaut, um in dieser hochdynamischen und sich schnell ändernden Branche immer auf dem letzten Stand zu sein. ServiceXS wird sein Know-how und seine technologische Expertise während des Projekts zur Verfügung stellen, um Sequenzierungsdienste zu verbessern und diese potenziellen Kunden anzubieten.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Privacy Policy

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen