Was ist Copy Trading

Copy Trading beruht auf dem Prinzip des Kopierens eines Traders, der sich am Markt bereits bewiesen hat und einen guten Ruf als Leader inne hat. Über einige Plattformen kann man den Experten der Branche folgen, die an unterschiedlichen Märkten ihr Kapital vermehren. Ob man mit Aktien, mit Derivaten oder mit Kryptowährungen handeln möchte, es gibt auf jedem Gebiet Experten, die den Markt so gut kennen, dass sie als vertrauenswürdige Leader fungieren können. Der Einstieg in den Handel wird dadurch sehr viel einfacher, weil man über dem Kopieren der Handelsstrategie auch selbst Wissen sammelt und die Fähigkeiten später für sich verwenden kann.

Hohe Gewinnchancen für Follower

Über ein Musterdepot kann man die Handelsstrategie des Leaders verfolgen und sich als Follower registrieren lassen. Bei manchen Plattformen funktionieren dann die Copy Trading Aktivitäten automatisch, sobald der Leader einen Abschluss macht, werden dieselben Aktien, Derivate oder Kryptowährungen für die Follower gekauft oder verkauft. Das erfolgt prozentual aufgeschlüsselt auf den Vermögensstand des Followers, je nach Kapitaleinsatz. Der Mindesteinsatz auf den Plattformen ist unterschiedlich und liegt zwischen 100 und 500 Euro. Unterhalb dieser Summen würde keine Strategie des Leaders mehr greifen, da die Summen nicht unter einen Dollar aufgesplittet werden. Zu kleine Anlagen hätten nicht denselben Effekt wie die entsprechend größeren. Es sind für die Follower sehr hohe Gewinne möglich wenn sie den Profis folgen beim Copy Trading.

Kosten für die Plattformen

Über die Preisstrategie der einzelnen Webseiten sollte man sich vor einer Entscheidung für diese informieren. Meist kostet der eigentliche Account gar nichts, aber es gibt Lizenzen zu erwerben um einzelnen Leadern zu folgen oder es werden später Spreads abgerechnet auf die Gewinne. Möglicherweise fallen auch die Übernachtgebühren an, die bei manchen Anlagen von Kryptowährungen erforderlich sind. Eine umfassende Information über alle Bedingungen sollte man einholen und sich am besten mit den Nutzern der Plattform auseinandersetzen um Erfahrungen zu sammeln.

Foren und Community nutzen

Wer auf den Plattformen Foren und eine gute Community antrifft, hat schon einen Gewinn gemacht. Der Austausch mit Usern kann viele Antworten geben und man muss nicht jeden Anfängerfehler selbst machen um erfolgreich zu werden. Webseiten, die ihre Community fördern, sind sehr gute Anbieter, denn es würden sich schlechte Erfahrungen schnell herumsprechen. Es wird über die Foren Wissen vermittelt und Rückhalt geboten.

Vorsicht bei risikoreichen Geschäften

Wer sich für einen Leader entscheidet, sollte sich diesen gut anschauen, denn man geht die selben Risiken ein wie der Leader. Ein finanziell gut aufgestellter Leader kann sehr risikoreiche Geschäfte abschließen, die ein weniger gut situierter Follower eventuell nicht verkraftet, wenn es zu einem Verlust kommt. Auch wenn man einem Leader folgt sollte man im Kopf behalten, dass das eine selbstverantwortliche Handlung ist, man geht für sich selbst ein Risiko ein, das auch zum Totalverlust des Kapitals führen kann. Ein guter Leader hat sicher noch andere Depots und Rücklagen, man darf seine Strategie nur dann mit der eigenen verknüpfen, wenn man selbst sicher positioniert ist. Die Eigenverantwortung beim Copy Trading nimmt der Leader den Followern nicht ab. Man kann sehr viel Geld gewinnen, aber die Möglichkeit eines Verlustes besteht auch.